Ernährung nach EMS Training

Die richtige Ernährung ist entscheidend, wenn Sie beim Training mit EMS den maximalen Erfolg erzielen wollen.

Negativ sind zum Beispiel

  • Süßigkeiten in jeglicher Form
  • Weißmehlprodukte (Brezen, Semmeln, Brot, Nudeln, Reis, Pizza usw.)
  • Alkohol
  • paniertes Fleisch
  • Säfte (Orangensaft, Apfelsaft, Traubensaft, Multivitaminsaft usw.)
  • Fetthaltige Speisen (Leberkäse, Wurst, Würstchen, Salami, „fettes“ Fleisch, Käse über 30%, etc….)

Positiv sind

  • Gemüse
  • Salat
  • Obst
  • Fisch
  • Fleisch (mager)
  • Quark (Magerstufe)
  • Joghurt
  • Eiweißshake
  • Aminoampullen
  • Käse (unter 30 %, je weniger Fett desto besser)
  • Viel Trinken (am besten Wasser ca. 3 Liter täglich)
  • Vollkornprodukte: Brot, Nudeln, Reis (auch hier ist zu viel negativ)
  • Kartoffeln (auch hier ist zu viel negativ / Pommes, Bratkartoffeln und ähnliches sind ein NO GO, da zu fetthaltig)
  • Mais (auch hier ist zu viel negativ)

Die „richtige“ Menge machts!

Kleine Faustregel: Vollkornprodukte wie Nudeln, Reis (gekocht) oder Kartoffeln sind bei Mahlzeiten als Beilage gedacht.

DEINE Hand ist ungefähr DEINE Menge als Beilage!

Jede Mahlzeit sollte optimaler Weise eine Eiweißquelle beinhalten (aber nicht zu fettig), dein Körper hat als Baustein Eiweiß, so wie ein Haus Steine als Grundlage hat!

Eiweiß = Baustein

Viel Erfolg und Guten Appetit wünschen Ihnen Ihr body for life Team in Poing bei München!

Ernährung nach EMS Training body for life
Ernährung nach EMS Training body for life
Ernährung nach EMS Training body for life